Suchen
faltenlos.at / Faltenlos genießen  / Stirn & Augen  / Gefahren der Unterspritzung bei Augenringen
Botox Unterlid

Gefahren der Unterspritzung bei Augenringen

Die Unterspritzung von Augenringen, der so genannten Tränenrinne oder Tränenfurche, ist eine besonders diffizile Angelegenheit. Die sollte nur dem sehr erfahrenen Behandler vorbehalten bleiben. Hierbei wird die eingesunkene Rille in der Haut, die die Grenze zwischen Unterlid und Wangenregion darstellt, meist mit Hyaluronsäure oder eventuell auch Eigenfett aufgepolstert. Dadurch erreicht man eine Glättung, die den müden Gesichtsausdruck, der durch dunkle Augenringe erzeugt wird, behebt und die Augenregion erfrischt.

Unregelmäßigkeiten und Schwellung

Die Wahl der falschen Hyaluronsäure kann das Ergebnis der Unterspritzung massiv negativ beeinflussen. Durch Abzeichnung des Hyaluron-Depots kann eine unschöne Schwellung am Unterlid entstehen. Ähnliche Komplikationen kann auch die falsche Injektionstechnik hervorrufen. Eventuell muss in diesen Fällen eine Auflösung der Hyaluronsäure mit Hylase erfolgen.

Lichtbrechung bei der Unterspritzung der Augenringe

Eine unerwünschte Wirkung nach Injektion von Hyaluron unter die Tränenrinne wird als Tyndall-Effekt bezeichnet. Durch Lichtbrechung kann es zu einer Blaufärbung des Unterspritzungsareals kommen. Es ist dies ein Problem des zu oberflächlichen Unterspritzens und der Verwendung von einfachen, meist billigen Hyaluronsäuren, die nicht für diese Anwendung geeignet sind. Ärztinnen oder Ärzte, die nur gelegentlich Unterspritzungen durchführen, haben selten Spezialprodukte für diese anspruchsvollen Stellen und verwenden daher oft das gleiche Produkt für alle Gesichtsregionen. Ein Standardprodukt kann etwa für die Unterspritzung Ihrer Nasolabialfalte problemlos geeignet sein, für Ihr Unterlid wäre es allerdings die absolut falsche Wahl. Erklärtes Ziel ist immer: Optimaler Filler, angepasst an jede einzelne Körperstelle.

Mein Tipp: Fragen Sie immer nach dem verwendeten Produktnamen und den besonderen Eigenschaften der verwendeten Hyaluronsäure. Lassen Sie sich genau erklären, warum diese Wahl für Sie das Optimum darstellt.

Welcher Filler für die Tränenrinne?

Eigenfett ist bei dünner Haut ungeeignet, da inhomogen. Bei geringem Volumendefizit ist die Glättung kleinerer Fältchen mittels so genanntem Nanofett eventuell eine Alternative. Unübertroffen ist jedoch Volbella, ein Spezialprodukt der amerikanischen Firma Allergan.

Technik der Unterspritzung ist essentiell

Von der Wange aus wird die Hyaluronsäure Volbella mit der Kanülentechnik („Magic Needle“) an den Augenhöhlenbogen gesetzt. Dies geschieht nahezu schmerzlos und dank der modernen Fächertechnik wird nur ein einzelner Hautstich benötigt. Danach kann ich die Hyaluronsäure entlang der Hautoberfläche mit einem Wattestäbchen modellieren.

Mein Tipp: Vorsicht bei der Glättung von kleinen Fältchen am Unterlid mit Botox! Dadurch kann ein Tränensack auch verstärkt werden, da die Muskulatur am Unterlid entspannt wird. Die genaue Analyse vor dem Spritzen sollten Sie dem Spezialisten überlassen.

30 Kommentare

  • eva lang

    Sehr geehrter herr dr schuster,
    tritt der tyndall effekt als nebenwirkung gleich sichtbar auf? oder kann sich dieser auch erst nach wochen zeigen?
    bleibt die verfärbung dann ein leben lang oder verschwindet diese -wenngleich auch über einen langen zeitraum gesehen- mit abbau der hyaluronsäure von alleine – ohne hylase-injektion?
    vielen dank für ihre beantwortung.
    mit freundlichen Grüßen
    eva lang 

    31. Mai 2018 at 5:07
  • Stella Strunz

    Hallo Hr. Dr. Schuster, habe mir vor 2 Wochen Hyaluron unter die Augen spritzen lassen, ergebnis war sofort sichtbar und sehr gut. Jetzt nach 2 Wochen, zeichnet sich bei einem Auge eine leichte Schwellung ab?? mein Arzt meine das wäre eher ungewöhnlich, da wenn zu oberflächlich gespritzt worden wäre dies gleich sichtbar wäre?! BEvor ich mir Hylase spritzen lasse habe ich mir gedacht ich geh zum Augenarzt und lass mir mit Ultraschall nachsehen was wirklich hinter der Schwellung steckt? Was denken Sie…? Danke

    17. Juni 2018 at 12:07
  • Katharina brüggler

    Hallo hr dr.schuster! Ich habe am 9.juli einen termin zur unterspritzung der tränenrinne! Verwendet wird teosyal redensity eyes 2! Es wird tief mit einer stumpfen kanüle gemacht! Ich hab jedoch mega angst dass ich komplikationen bekomme! Man liest überall dass man die untrrlider nicht unterspritzen soll!! Wie sind ihre erfahrungen hiermit? Kann ich ihben evtl.fotos zur einschätzung senden? Mit vesten grüssen, kathi

    5. Juli 2018 at 16:56
    • Bernd Schuster

      Hallo Frau Brüggler!
      Grundsätzlich ist Redensity eyes von Teosyal für diese Region entwickelt und ein gutes Präparat. Ich verwende selbst viele Präparate von Teosyal. Für die Tränenerinne und Unterlidregion jedoch lieber Volbella von Allergan, da ich hier aus meiner Sicht noch bessere Ergebnisse erzielen kann. Besonders wichtig ist die tiefe Injektion der Hyaluronsäure unter den Ringmuskel, was leider immer wieder versäumt wird. Dadurch kann ein unschönes Ergebnis trotz richtigem Präparat Anlass zur Unzufriedenheit geben.
      Gerne können Sie sich bei mir melden, um Ihre Bedenken zu besprechen, oder auch vorab Fotos schicken. Beste Grüße aus der Ordination, Bernd Schuster

      6. Juli 2018 at 9:18
  • Gina

    Hallo herr dr. schuster. ich habe vor ca. 4 jahren hyaluronsäure unter die augen spritzen lassen. Das resulat: heute noch habe ich wülste unter den augen die nicht abgebaut wurden! natürlich mit der typischen blaufärbung!! alle tage schaue ich in den spiegel und sehe schlimmer aus als vorher!! es stresst mich sehr denn ich weiss nicht einmal, was er eingespritzt hat. er konnte es mir nicht sagen und hat auch keine akte von mir angelegt. also keine ahnung was ich da noch drin habe!! ich bin verzweifelt und weiss nicht ob man da überhaupt noch was machen kann. ich denke, dass er da zu wenig tief gespritzt hat und sehrwahrscheinlich die falsche säure benutzt hat. ich habe das gefühl, dass es immer schlimmer wird denn ich bin natürlich bald 50 und die haut ist nicht mehr so straff. hätten sie eventuelle eine lösung? ich hatte mir gesagt, dass nach max. 2 jahren die säure sich abbauen würde, leider aber nicht bei mir!! ich habe wirklich säcke unter den augen und alles sieht blau aus. muss alle tage dick abdecken, aber trotzdem sieht man die blaufärbung gut.
    könnte man die säure auch nach 4 jahren mit hylase auflösen? was gibt es für möglichkeiten? wenn ich mit einem chirugen spreche, sagen mir alle, dass es nicht möglich sei, die säure hätte sich längst abgebaut. stimmt leider alles nicht. denn das bild sieht genau noch so aus wie vor 4 jahren, wenn nicht schlimmer! ich hoffe, dass sie mir helfen können. liebe grüsse gina

    16. Januar 2019 at 14:57
    • Bernd Schuster

      Hallo Gina!
      Wassereinlagerungungen nach der Unterspritzung können immer wieder noch Jahre nachher eine Schwellung verursachen. Einen Versuch mit Hylase ist in jedem Fall sinnvoll, was nicht immer einen Erfolg bringen muss. Wichtig wäre natürlich das verwendete Produkt zu kennen, aber dies scheint bei Ihnen nicht mehr möglich. Oft kann ich jedoch durch Tasten ein eventuell weiter bestehendes Depot spüren und dann dort etwas Hylase direkt einspritzen. Gerne können Sie für einen termin mit mail oder unter 0662-843763 Kontakt aufnhemen. Beste Grüße Bernd Schuster

      16. Januar 2019 at 16:03
  • Steffi

    Hallo Herr dR. Schuster,

    ich habe mir vor 3 Wochen von einem Arzt mit der Stumpfen Kanülle die Tränenrinne unterspritzen lassen (Volift). Meine Tränenrinne war nur leicht vorhanden, nun habe ich allerdings nach der Untersritzung eine ausgeprägte Tränenrinne. Wenn ich von mir Vorher Nachher Fotos anschaue, ist es als ob beide vertauscht wurden. Auch kommen nun meine dunklen Augenringe stärker zum vorschein und lassn sich kaum noch abdecken. Ich bin sehr verzweifelt und bereue diese Behandlung sehr, zumal sie bei mir nicht wirklich notwendig war.
    Woran kann das liegen? Ich habe das Gefühl das nicht in die Tränenrinne unterspritzt wurde sondern direkt unter der Rinne, daher wirde diese nun betont anstatt kaschiert. Kann das sein? Sehr gerne würde ich Ihnen Fotos zusenden wenn möglich.
    Viele Grüße
    Steffi

    11. Dezember 2019 at 15:11
    • Bernd Schuster

      Hallo Frau Schoechert!
      Aus meiner Erfahrung ist Volift zu hart für die Tränenrinne. Wenn jedoch das Mittelgesicht, also die vorderen Jochbögen unterspritzt wurden, dann wäre es ein gutes Produkt. Sie können gerne Fotos senden, aber ohne dass ich auch die Regionen betasten kann, werde ich nie genau eine Diagnose stllen können. Gerne können Sie jedoch bei mir in der Ordination vorbei kommen. Herzliche Grüße, Bernd Schuster

      11. Dezember 2019 at 17:21
  • Hanna

    GUten Abend herr doktor
    ICh habe eine fraGe und zwar kann man mit unterspritzung biohyaluron gegen augenringe evtl erblinden.
    Lg hanna

    23. Mai 2020 at 23:48
    • Bernd Schuster

      Sehr verehrte Hanna!
      Grundsätzlich ja. Auch wenn die Wahrscheinlichkeit sehr, sehr gering ist, kann diese Komplikation bei achtlosem Umgang eintreten. Der erfahrene Anwender unterspritzt deshalb in diesem Bereich mit speziellen Kanülen und kennt die Anatomie der Augenregion, um hier besonders vorsichtig zu sein. Beste Grüße, Bernd Schuster

      25. Mai 2020 at 22:24
  • natalie

    Sehr geehrter Herr Dr. Schuster,
    ich habe vor einigen wochen eine Hyaluronsäure behandlung zur allgemeinen hautverjüngung (von restylane) in die wangen/Backen erhalten. seitdem werden die tränensäcke unter den augen immer mehr. meine ärztin sagt, dass es hier keinen zusammenhang gibt, da nicht in die tränenrinne gespritzt wurde. Kennen sie solche fälle und was kann man tun? kann man unterscheiden, ob es wirklich ein tränensack ist oder durch das hyaluron bedingt?
    Viele grüße
    Natalie 

    4. Juni 2020 at 16:50
    • Bernd Schuster

      Sehr verehrte Natalie!
      Wichtig wäre das genaue Produkt und die Tiefe der Injektion zu kennen. das weiß also eignetlich nur Ihr Behandler/in. Wangen und Unterlider sind ja nicht soweit von einander entfernt. Optisch kann man eventuell Hyaluron durch eine leichte Blaufärbung erahnen, wenn Sie jedoch nach Wochen den Eindruck haben, dass die Tränensäcke durch die Unterspritzung verstärkt wurden, dann besteht die Möglichkeit lokal Hylase zu injizieren. Anders werden Sie keine Unterscheidung treffen können. herzliche GRüße, Bernd Schuster

      5. Juni 2020 at 8:49
  • Kira

    Also bei mir wurde vor ein paar Monaten Hyaluron gespritzt, falsch angewendet da ich jetzt an der Nase richtig an Volumen verloren habe, die Haut ist ultra dünn geworden und ich gehe davon aus, Das Es entweder zu oberflächlich gespritzt wurde oder das ortison gespritzt wurde, Gefäße im Gesicht sind sichtbar, Wangen sind schlaff und mMeine Nase ist extrem aABGEMAGERT. Jeden TAG bin ich unglücklich und vermeide es in den Spiegel zu schauen.

    2. August 2020 at 17:32
    • Bernd Schuster

      Hallo Frau Klingenberg!
      So wie Sie das schildern, klingt das eher nicht nach Hyaluron Filler an der Nase. Dünnere Haut, Volumenrückgang und Gefäßzeichnungen beobachten wir sonst bei Cortison. Fragen Sie doch beim behnadelnden Arzt oder Ärztin nach, welches Produkt verwendet wurde. Ich selbst rate immer auch allen Kundinnen dazu sich die ungeöffnete Originalpackung vor der Injektion zeigen zu lassen. So kennen Sie das Produkt und wissen was Sie bekommen! Alles Gute , BS

      3. August 2020 at 9:31
  • Julia

    Hallo Hr. Dr. Schuster,
    Ich habe ziemlich dunkle Augenringe die mich sehr stören und sich leider auch durch make up kaum abdecken lassen, habe jedoch riesige angst vor der unterspritzung da ich befürchte dass es sehr geschwollen oder viel zu auffällig ist so dass ich von jedem darauf angrsprochen werde. Können sie diese behandlung auch mit sehr dezenten ergebnissen durchführen so dass es zb nur aussieht als hätte man einen guten concealer oben?

    Lg

    6. August 2020 at 0:38
    • Bernd Schuster

      Hallo Julia!
      Am Besten werden die Ergebnisse, wenn auch ine Vertiefung also eine Tränenrinne besteht. Dann macht die Auffüllung am meisten Sinn. Bei reiner Verfärbung kann oft auch ein Peeling oder ev. Nanofett das Ergebnis verbessern. ZUr genauen Einschätzung müsste ich Sie allerdings auch persönlich sehen. Gerne können Sie zur unverbindlichen Beratung zu mir kommen. Beste Grüsse , Bernd Schuster

      6. August 2020 at 9:14
  • Nina Hensel

    Sehr geehrter Herr dr. Schuster,

    bei mir ist das auffüllen der Augenringe auf einer seite nicht gelungen. DAs material hat sich Entlang der nase Und unter dem auge Verteilt, aber leider nicht In der augenrinne.
    Nachdem die ärztin mir versichert hat, dass wird sie korrigieren könnEn, haBe ich dem zweiten versuch auf der nicht gelungen seite zugestimmt.
    Leider erneut das gLeiche, nur das materiaL an der falschen stelle erzeugt jetzt noch eine vertiefung der augenringe.

    Wie kann so etwas passieren? Woran Liegt es?
    Die ärztin hat von aLlen möglichen seiten ums auge herum eingespritzt, aber es ist ihr trotzdem nicht geluNgen den kanal zu befülLen. Ich bin sehr verunsichert. Vielen dank für Ihre Antwort im voraus! Liebe Grüße, nina

    7. September 2020 at 21:30
    • Bernd Schuster

      Hallo Nina!
      Schwer zu sagen, aber aus meiner Erfahrung ist die Fächerung der Hyaluronsäure die beste Methode. Ich verwende immer die Kanüle, also Magic-neegle und hab damit seit vielen Jahren die besten Ergebnisse. Gerne können Sie sich mal bei mir melden, Liebe Grüsse bs

      7. September 2020 at 21:40
  • filiz

    Hallo her schuster
    Habe mir vor einer woche die Tränenrurche unterspitzen lassen. Hatte direkt daNach für 2 tage eon druck in den augen. Ist das normal ? Es ist nicht geschwollen und nicht blau geworden. Nur Unter eineM auge füHlt sich das erwas hart an . Kann man Nach einer unterspritzung sehschwächE bekommen?wenn ja pAssiert das sofort oder nach tagen ?

    8. Februar 2021 at 19:35
    • Bernd Schuster

      Hallo !
      Verhärtungen können durch ein Hämatom oder Hyaluron Depot die ersten Tage bis Wochen sein. Sehschwäche ist eigentlich unmöglich, wenn eine Schädigung am Auge passiert, dann würde das unmittelbar nach der Unterspritzung auffallen. MfG Bernd Schuster

      9. Februar 2021 at 13:46
  • Vera Höss

    Ich habe ein ähnliches Problem. Habe mir vor zwei Wochen die Augenringe unterspritzen lassen. Abgesehen davon, dass es auf einem Auge jetzt bläulich scheint und nach wie vor wehtut beim berühren….. hab ich seit drei Tagen genau auf diesem Auge Schmerzen bei Augenbewegungen. Es ist sehr unangenehm und ich weiss einfach nicht was ich tun soll….. bzw würde es mich beruhigen wenn ich wüsste dass es wieder weg geht.

    11. März 2021 at 23:39
    • Bernd Schuster

      S.g. Frau Höss!
      Das klingt eher nach einem Hämatom, das im Normalfall in einigen Tagen zurückgehen sollte. Gerade wenn nur ein Auge betroffen ist. Genauer kann ich dies nur nach persönlicher Begutachtung erklären, Beste Grüße Bernd Schuster

      12. März 2021 at 11:04
  • Silke Chapman

    Hallo, ich habe mir gestern die Augenrinne mit je 1ml HAYALURON spritzen lassen. Zunächst schien alles okay…aber im Laufe des Abends ist es immer und immer dicker geworden. Hab dann beim Arzt angerufen und mir wurde gesagt dass eine leichte Schwellung normal sei. Ich seh aber aus als hätte ich aber f alle beiden Augen eine Geboxt bekommen. Kann die Schwellung in der Tat normal sein oder war das zuviel ? Ich lese überall das man eigentlich beim ersten Mal 0.5 auf jede Seite spritzt und nicht gleich soviel.

    15. April 2021 at 14:07
    • Bernd Schuster

      S.g. Frau Chapman!
      Die Menge ist nicht unbedingt ausschlaggebend. Wichtig ist die Wahl des Präparats und die Platzierung in der richtigen Tiefe im Gewebe. Eine Schwellung bis einige Tage nach der Behandlung ist durchaus normal und sollte sich durch lokale Kälte zurückbilden. Best Grüße aus Salzburg, Bernd Schuster

      16. April 2021 at 8:56
  • BEate braun

    SEhr geehrter Herr DR. Schuster, ist Volbella auch geeignet um Falten am unterlid aufzuPolstern? Ich habe überhaupt keine Tränensäcke aber sehr wenig Fett am unteRlid und diese Falten stören mich sehr. Aber ich möchte auch keine operative unterliDstraffung. Oder gibt es noch andere Möglichkeiten?
    Leider ist Salzburg Zu weit weg, um vorbeizukommen.
    Vielen Dank und liebe Grüße,
    B.Braun

    14. Mai 2021 at 8:38
    • Bernd Schuster

      Hallo Frau Braun!
      Volbella ist für die Glättung von Unterlidfalten nicht geeignet. Evetuell ist Nanofett oder der Einsatz von glatten PDO Fäden eine Alternative. Mfg Bernd Schuster

      17. Mai 2021 at 8:34
  • Anita Ertler

    SEHR geehrter Herr DR. Schuster,
    Ich habe mir vor einer Woche 1,5 Ml Teosyal Puresense Redensity II
    In die Tränenrinne spritzen lassen. Ich bin sehr schlank im Gesicht und jetzt mit 58 Jahren sah mein unterlid schon sehr eingefallen aus und man hat Den knöchernen Rand der Augenhöhle stark GESEHEN.Dennoch waren die 1, 5Ml wohl doch zu viel. Vor allem morgens habe ich jetzt leichte Tränensäcke obwohl ich extra und mehrfach angemerkt hatte lieber zu wenig als zu viel gespritzt zu bekommen. Was ABER noch viel schlimmer ist für mich: seitlich am AUGENwinkel wo oberlid und unterlid zusammentreffen habe ich jetzt optisch tiefe Löcher weil dort nicht gespritzt wurde. Ist das so normal und ich muss mich daran gewöhnen? Oder wurde die Tränenrinne überkorrigiert und erscheint die Seite deshalb so TIEFLIEGEND? Oder hätte der behandler dort auch auffüllen müssen? Ich bin verzweifelt weil ich mich im Spiegel nicht mehr erkenne und weiss aber nicht ob der behandler einen Fehler gemacht hat Den ich reklamieren kann. Über ihre Einschätzung würde ich mich sehr freuen.
    Mit freundlichen Grüßen
    Anita Ertler

    5. September 2021 at 10:09
    • Bernd Schuster

      Sehr verehrte Frau Ertler!
      Redensity II ist prinzipiell ein gutes Produkt für die Tränenrinne. 1,5 ml können im Einzelfall o.k. sein jedoch auch mal zuviel, das kann ich nur bei persönlicher Begutachtung sinnvoll beurteile. Die seitliche Tränenrinne bis zur Schläfe ist eine wichtige Region, die in jedem Fall wichtig ist. Dies kann jedoch auch sekundär, also als Korrektur, gespritzt werden. Gerne können Sie sich auch zur Begutachtung bei mir melden. Herzliche Grüße, Bernd Schuster

      6. September 2021 at 16:35

Kommentar zum Thema schreiben