Search
Nase Unterspritzung

Unterspritzung der Nase als Alternative zur OP

Bei kleineren Korrekturen an der Nase kann eine Unterspritzung mit Hyaluronsäure oder mit Hydroxylapatit (Radiesse®) Sinn machen. Hier erweist sich die Unterspritzung als gute Alternative zur operativen ästhetischen Nasenkorrektur. In meiner Ordination hat sich die Anzahl der Unterspritzungen an der Nase in den vergangenen Jahren massiv erhöht. Dies ist auch eine Folge der Verbesserung der Haltbarkeit der Produkte, die ich hier anwende. Nur so konnte die Unterspritzung erst zu einer Alternative zur Nasen-OP werden.

Mein Tipp: Die richtig gewählte Hyaluronsäure ist heute so lange haltbar wie Radiesse®. Das Risiko ist jedoch geringer.

Veränderungen an der Nase durch Unterspritzung

Der häufigste Anlass zur Unterspritzung der Nase ist die Höckernase. Ein Höcker am Nasenrücken kann meist sehr gut kaschiert werden ohne dass eine Operation nötig ist. Auch eine optisch schiefe Nase oder Nasenspitze kann ich mittels Unterspritzung geraderichten. Oft hat eine vorangegangene Nasenoperation Unregelmäßigkeiten hinterlassen, die ich rasch durch Unterspritzung glätten kann.

Spezialregion Nasenspitze

Eine spezielle Anwendung der Nasen-Unterspritzung ist die Aufrichtung der Nasenspitze mittels Filler. Durch eine Unterspritzung des Nasenstegs (Columella) kann ich gezielt eine abgesunkene Nasenspitze aufrichten. Die Auswahl des optimalen Fillers und eine diffizile Technik sind die wichtigsten Kriterien für den optimalen Erfolg der Unterspritzung mit Hyaloronsäure.

Leave a Reply