Search
Unterspritzung Botox Zentrum Salzburg

Unterspritzen am Po (Gesäß) mit Fett

Unterspritzungen an Körperstellen außerhalb des Gesichts sind heute ein Einsatzgebiet des Eigenfetts. Die Methode ist das so genannte Lipofilling. Eine Alternative zu dieser Art der Unterspritzung an Po oder Brust gibt es seriöser Weise nicht mehr, da Macrolane®, eine spezielle Hyaluronsäure von QMed, vom Markt genommen wurde. Gerade für den Po kann eigenes Fett sehr gut für die Formung durch Unterspritzung verwendet werden.

Mein Tipp: Das Vaser System zur Absaugung und Eigenfettgewinnung arbeitet mit Ultraschall. Dies kann zusätzlich an der Entnahmestelle einen Straffungseffekt bringen.

Gewinnung des Eigenfetts zur Unterspritzung am Po

Eigenes Fettgewebe wird zuerst durch Fettabsaugung (Liposuktion, Liposuction) entnommen, dann steril gefiltert und an entsprechender Stelle wieder injiziert („unterspritzt“). Eigenfett ist meist leicht verfügbar und die Entnahmestelle (z.B. Bauch oder Hüften) kann gleich mitbehandelt werden. In den vergangenen Jahren hat sich die Technik der möglichst schonenden Entnahme des Fetts deutlich verbessert und einzelne Hersteller haben sich besonders auf Eigenfett spezialisiert. Ultraschall (Vaser®) oder Wasserstrahl-assistierte (BodyJet®) Absaugungen haben sich hierbei als die optimale Methode herauskristallisiert. Auch gibt es eigene Harvesting- Kanülen zur schonenden Gewinnung des Eigenfetts.

Unterspritzen am Po mit Fett

Die Unterspritzung mit dem gewonnenen Fett passiert am Gesäß ähnlich wie an der Brust. Spezialkanülen für das Gesäß garantieren die besten Ergebnisse. Für die Unterspritzung am Po benötigt Ihr Arzt meist nur drei kleine Einstiche um die Kanülen einzubringen. Die Einbringung des Eigenfetts geschieht dann in mehrschichtiger Fächertechnik. So kann ich die beste Anwachsrate des filtrierten Eigenfetts am Po erreichen.

Leave a Reply